Zunft- und Maskenbeschreibung

Die Gemeinde Berg hat ca. 4000 Einwohner und befindet sich im Mittleren Schussental. Sie ist eine angrenzende Gemeinde zwischen Ravensburg und Weingarten.

Die Zunftgründung mit unserer 1. Figur dem "Alafanz" war am 08. Juli 1996.

"Alafanz" ist ein altes schwäbisches Wort und bedeutet soviel wie:  Spötter, Schelm, schlauer Mensch, als Verb abgeleitet "alafanzig" bedeutet: hinterrücks, durchtrieben.


Mit der folgenden Erzählung wollen wir Euch den Ursprung unserer Zunft und die Narrenfiguren erläutern:

Die Sage, aus der die Figur "Alafanz" entstand, trug sich um die Jahrtausendwende zu. Eigentlich sollte die Kirche bei Großbaumgarten (eine Außenhofstelle von Berg) erstellt werden und bereits war das Baumaterial herbeigeschafft, aber anderntags war das Material verschwunden und an der heutigen Stelle der Pfarrkirche gelagert. So geschah es mehrere Male. Ein Zimmermann nun wollte der Sache auf den Grund kommen und durchwachte auf dem Stamme sitzend die Nacht. Am anderen Morgen aber fand er sich mit dem ganzen Holz auf dem Platze der jetzigen Kirche und sah nur noch eine listig grinsende Gestalt weglaufen, den "Berger Alafanz".

Deshalb lautet unser Narrenspruch: S´Holz isch weg - Jetz hosch d´r Dreck


D`r "Scheller" ist eine Fantasiefigur und begleitet den Alafanz als 2. Häs seit der Fasnet 2005 . Die Entstehung der Figur des Schellers geht aus der Sage des Alafanz hervor. 

Denn zufällig beobachtete der Scheller das Geschehen in Großbaumgarten und sah dabei das mysteriöse Vorgehen des Alafanz. Das zog ihn in seinen Bann. Der Scheller verfolgte den Alafanz zum neuen Standort der Berger Kirche, wo dann auch mit dem Bau der selbigen begonnen wurde. Seither treibt der Scheller mit seinem Gschell das Volk zusammen und verkündet die Fasnet.

Der Keltenwächter vom Dickenwald entstand als dritte Figur der Narrenzunft rechtzeitig zur Fasnet 2013. Er bewacht die Keltengräber im Dickenwald in Berg.

 

 

Über Spenden zur Brauchtumspflege in unserem Verein sowie für die Produktion der Leih-Häser für unseren Narrensamen freuen wir uns sehr und sagen vergelt's Gott!

Falls eine Spendenbescheinigung benötigt wird, bitte Kontakt mit unserem Säckelmeister aufnehmen.

Bankverbindung des Narrenverein Berger Alafanz e.V.

VR Bank Ravensburg-Weingarten eG 

IBAN: DE74 6506 2577 0046 0470 00

BIC: GENODES1RRV

Nach oben